Tellerfedern - FAQ

Welcher Unterschied besteht zwischen der konventionellen Tellerfeder und der Tellerfeder Typ Clover?


 

Die Tellerfeder Typ Clover ist eine konisch geformte Tellerfeder mit gezielt eingebrachten Materialreduzierungen am Innen- und Aussendurchmesser die quasi ein gleichmäßig umlaufendes Materialband ergeben und die hohe Einfederungen erlauben.

Tellerfeder Type Clover
Die Tellerfeder Typ Clover hat eine Bauhöhe ca. 10% vom Aussendurchmesser während die Standard Tellerfeder nur ca. 3% Bauhöhe vom Aussendurchmesser hat.

Man erreicht bei der Tellerfeder Typ Clover deshalb eine 2- bis 3-fache höhere Einfederung als bei einer konventionellen Tellerfeder. Das Resultat ist ist zwar eine geringfügig niedrigere Federrate als bei der konventionellen Tellerfeder aber sie ist signifikant höher als bei einer Druckfeder.

Bei Kompression um ca. 75% kehrt die Feder in ihre Ursprungslage zurück und unterliegt keiner Setzung. Die Tellerfeder kann für statische Zwecke auch auf Planlage komprimiert werden. Verschieden Weg-Kraft-Kurven je nach Verhältnis Hubhöhe/Materialdicke, siehe Figur 1.





Weg-Kraft-Verlauf

Die entstandenen Kanten werden nach dem Feinstanzen spannungsfrei wärmebehandelt, werden gerundet und die Oberfläche wird bearbeitet um höchste Qualität zu erreichen, siehe folgende Schaubilder.

Der Reihe nach:

1. Makroaufnahme Kanten: links feingestanzt (gut) - rechts nur gestanzt mit Riefen und Ausbrüchen.

2. Schema Kantenform je nach fortschreitender kantenbearbeitung für beste Lebensdauern.

3. Makroaufnahme Kantenform (5 Federn parallel um den optischen Kontrast sichtbar zu machen) bei fortschreitender Kantenbearbeitung. 

4. Die Oberflächenqualität bei fortschreitender Bearbeitung für beste Lebensdauern.


  Clover Kantenform


 
Clover Kantenform
 
Clover Kantenform

Clover Oberfläche


Zurück zur vorherigen Seite